Restaurantterrasse direkt am Meer auf Mykonos
Blick auf die Insel
Windmühlen auf Mykonos
Griechenland

Yachtcharter Griechenland Segeltörn mit Wind-Garantie

Yachtcharter Griechenland: Törnvorschlag Kykladen

Yachtcharter Griechenland: Törnvorschlag Kykladen

Die Kykladen sind für Yachtcharter in Griechenland das abwechslungsreichste Revier der Ägäis, bieten sie doch Inselhopping vom Feinsten.
Jeden Tag eine neue Insel mit ganz eigenem Charakter. Dörfer und Städte mit weiß gekalkten Würfel-Häusern, die sich mal um liebliche Buchten schmiegen, wie auf Mykonos oder Paros, mal an steilen Hängen bergiger Inseln zu kleben scheinen, wie auf Santorin, Siphnos oder Ios. Verschlafene griechische Orte wechseln sich mit imposanten Altstädten ab. Wer Trubel mag und gerne ausgeht läuft die touristischen Hot-Spots Mykonos, Ios oder Santorin an.   
Das Segeln von Mitte Juni bis Anfang September ist vom kräftigen Meltemi bestimmt. Alle, die es ruhiger mögen kommen in der Vor- und Nachsaison, dann wehen ideale Segelwinde.

Die kleine Kykladen-Runde, Start ab Lavrion. Gesamt: ca. 190 Seemeilen



Kythnos, Loutra ca. 24 Seemeilen oder Kea ca. 15 Seemeilen
Um den vorherrschenden Meltemi optimal zu nutzen empfiehlt sich ein Törn mit dem Uhrzeigersinn, der nach Osten startet. Der Vorschlag macht es so ganz einfach möglich, je nach Lust und Laune der Crew, einfach eine Insel auszulassen. Tipp vorweg: Ist stärkerer Meltemi angesagt genug Zeit für den Rückweg gegen den Wind einplanen!
Doch zum Auftakt Ihrer Yachtcharter in Griechenland gibt es meist einen herrlichen Raumwind-Wind-Ritt über die tiefblaue Ägäis. Seglern, die noch am Samstag auslaufen sei gesagt: Die schöne Bucht Nikolaou auf Kea ist ein tolles Ziel! Dort ist es ruhiger und schöner als in Lavrion.
Wer Sonntag startet kann alternativ Kythnos anlaufen, wo die schöne Ankerbucht Kolona perfekt für einen ersten Badestopp ist – oder für eine ruhige Nacht. Crews, die in den Hafen möchten, segeln weitere 10 Meilen in den kleinen Fischerort Loutra auf der Nordostseite der Insel. Liegeplätze an der Pier vor Buganker. Gute Restaurants direkt am Wasser.

Syros, Ermopulis oder Phoinikas ca. 21/29 Seemeilen je
Ermoupoulis, die Hauptstadt der Kykladen
Ermoupoulis, die Hauptstadt der Kykladen
nach Tagesziel
Die Hauptstadt der Kykladen, Ermoupolis, liegt malerisch auf einem geschwungenen Bergrücken, auf dem Gipfel über dem Hafen thront eine Kirche. Wer während seiner Yachtcharter in Griechenland in den Stadthafen des lebhaften Inselzentrums einläuft findet sich direkt an der lebhaften Promenade. Klassizistische Bauten, nette Plätze in der Altstadt, ideal für Crews, die Lust auf Trubel haben. Der Fährhafen und die Hauptstraße parallel zum Ufer machen es nachts unruhig. Ruhesuchende gehen an den guten Pier vom Hafen Phoinikas im Südwesten der Insel. Von dort mit dem Taxi 20 Minuten in die City.

Mykonos, 18 Seemeilen
Einmal den Sonnenuntergang in Little Venice, der kleinen Altstadtzeile von Santorin, verbringen – das ist für Yachtcharter Griechenland - Fans fast ein Muss. Hippe Cafés und Clubs säumen die Hafenmeile mit den Windmühlen. Abends geht in der Stadt partymäßig die Post ab. Im Sommer wird es erfahrungsgemäß brechend voll. Sichere Liegeplätze gegenüber der Kreuzfahrt-Terminals. Der alte Hafen ist für Yachten gesperrt. Mykonos ist perfekt für Segler, die eine Nacht zum Tag machen wollen. Tipp: Am nächsten Morgen kurz die Ausgrabung der alten Tempelanlage auf Delos besuchen!

Paros, Naousa 21 Seemeilen
Einer der schönsten alten Fischerhäfen der Kykladen. Naousa an der Nordseite hat ein winziges Becken direkt an der Altstadt, um das sich eine Taverne und Bar nach der anderen reihen, die alten Holz-Fischerboote liegen am Pier. Abends erwacht der charmante Ort zum Leben. Die Yacht liegt sicher und ruhiger in der Marina nebenan. Es gibt sogar brauchbare Sanitäranlagen, was während einer Yachtcharter in Griechenland nicht oft in den Kykladen vorkommt.


Antiparos oder Siphnos, Vathy ca. 21/33 Seemeilen
Die Winddüse zwischen Paros und Naxos bei Meltemi kann rau sein, also lieber in dieser Törnrichtung mit ihr im Rücken segeln. Auf Antiparos wartet bei Ihrer Yachtcharter in Griechenland ein willkommener Ankerstopp in der Bucht Despotikou: Wasser in allen Türkistönen, am Ufer ein Strand und eine sehr gute Taverne. Entspannter Platz für die Nacht. Wer nicht so früh stoppen will, segelt weiter nach Siphnos. Ankertipp: Die Bucht Pharos. Alternative: Um die Südwestspitze herum in die perfekte Bucht vor dem Dorf Vathy. Anker gut einfahren, sehr viel Kette stecken, nachts Fallböen!

Seriphos, Seriphos ca. 15 Seemeilen
Ein kurzer Schlag hoch am Wind gegen den Meltemi führt zu dieser steil aufragenden Insel, deren Hauptort auf dem Berg liegt. Der schweißtreibende Aufstieg lohnt, der Ausblick ist fantastisch! Auf den Ankerplatz steht eine kräftige Winddüse, die sich spät am Abend aber meist legt. Ihre Segelyacht liegt dort besser als an der engen Pier, auf die der Wind drückt! Lieber frei schwoien und viel Kette auslegen.


Kythnos, Meridas 26 Seemeilen

Gut, dass Kythnos noch ein weiteres lohnenswertes Ziel einer Yachtcharter in Griechenland an der Westküste hat – Meridas ist ein netter Hafenort mit Plätzen am Pier vor Buganker. Die freundlichen Tavernenwirte helfen, oft haben sie auch Strom für die Yacht. Um die Bucht ziehen sich Bars, Shops und Restaurants, der Trubel ist aber moderat. Weht der Meltemi sehr stark, wird es unkomfortabel an der Pier.

Kea, Vouraki 20 Seemeilen
Wer die letzte Nacht der Yachtcharter in Griechenland vor dem Rückgabetag lieber Faulenzen als Segeln will, fährt am Vortag schon durch bis zu diesem empfehlenswerten Stopp nah an Lavrion. Die Bucht Nikoalou bei Vouraki ist idealer Absprungort für den letzten Tag, wenn der Meltemi stark weht. Sie ist beliebt bei den Athenern, die hier gern der Sommerhitze der Stadt entgehen und am Wochenende ein pulsierender Ausflugsort. Liegeplätze am Pier oder frei ankern.

Die große Kykladen Runde ca. 330 Seemeilen
Alle, die mehr Zeit als eine Woche für Ihre Yachtcharter in Griechenland mitbringen, können ab dem Stopp Paros der kleinen Runde einfach die folgenden Ziele als südliche Ergänzung ansteuern und steigen bei Siphnos in den ersten Törnvorschlag wieder ein. So werden weitere Highlights des Reviers möglich: Milos, Naxos, Ios oder vor allem Santorin!

Naxos 10 Seemeilen

Die grünste Insel der Kykladen am Fuß des antiken Fels-Tores bietet zum Nachbarn Paros einen wunderbaren Kontrast: Direkt am Hafen beginnt die steil den Berg aufsteigende, verwinkelte Altstadt. Sehr sehenswert, der Hafen ist aber trist. Tipp: Anschließend die sogenannten „kleinen Kykladen“, die fünf Inseln südlich von Naxos, anlaufen – sehr ursprünglich!

Ios 25 Seemeilen
Der Insel eilt der Ruf voraus die Partyhochburg des Archipels zu sein. Rucksacktouristen aus aller Welt treffen sich dort zu langen Nächten. Im Sommer wird es laut und turbulent. Die pitoreske Altstadt, hoch oben auf dem Berg, ist allerdings ein Traum und sehr sehenswert. In der Vor- und Nachsaison lässt der Trubel nach.

Santorin, Oia 18 Seemeilen
Ein Sehnsuchtsziel vieler Griechenland-Fans während Ihrer Yachtcharter in Griechenland ist Santrin. Die spektakulären Bilder von der Stadt am dunklen Fels des alten, beim Ausbruch gesprengten Vulkankraters kennt fast jeder. Wie Schwalbennester scheinen die Häuser und die vielen leuchtend blauen Kuppel-Kirchen am Fels zu kleben. Leider hat die wunderschöne Insel zwei Haken: gewaltigen Touristen-Ansturm von Kreuzfahrt-Schiffen und schlechte Liegeplätze! Der beste Tipp: Die Ankertonnen am Fuß von Oia im Norden der Bucht. Dort mit langer Bugleine und enorm langer Heckleine festmachen. Wichtig: Die Landleine nicht an die große Pier der Fähre ausbringen, sondern an das Molenfragment rechts daneben. Die Kunstoff-Muringtonnen sind privat. Der Ort ist die Mühsal wert! Oia ist fast die bessere Alternative zum Hauptort, sonst mit dem Taxi oder Moped rüberfahren. Die Touristenströme lassen um 17 Uhr nach.

Milos 54 Seemeilen
Die Insel Milos war einst ein Vulkan, die Strände im Süden belegen das mit mineralienreichen Felsen in allen möglichen Farben von gelb bis rot. Der relaxte Hauptort der Insel Milos bietet gute Liegeplätze während der Yachtcharter in Griechenland. Lässt der Wind es zu, einen Ankerstopp vor dem Ort Klima einlegen. Urige Atmosphäre.





Die wichtigsten Ausgangsbasen für Ihre Yachtcharter in Griechenland durch die Kykladen:
Athen
Lavrion

Literatur für den Törn Yachtcharter in Griechenland
Rod Heikell, „Griechische Küsten“, Edition Maritim. Handlicher und günstiger: Gerd Radspieler: „Griechenland 2“.

Kulinarischen Empfehlungen für Ihre Yachtcharter in Griechenland von Apostolos
Souvlaki, vom Schwertfisch
Giouvetsi Lamm gebacken in einem Tontopf mit Kritharaki (einer griechischen Pastavariation)


Yachtcharter Packliste - Was auf einem Segeltörn nicht fehlen darf

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen